Mit diesem Brief an die Bundesversammlung möchten wir wirklich hervorstreichen, dass mit den Ereignissen seit anfangs 2021 das thermische ICNIRP-Dogma begraben werden kann und das gesundheitliche Argumentarium der Mobilfunkindustrie, der Gerichte und Vollzugsbehörden in sich zusammengebrochen ist. Es ist ein eigentlicher Paradigmawechsel, denn nun sind auch die Bedingungen des Bundesrates, des Bundesgerichtes und des Umweltschutzgesetzes für eine Revision des NISV-Grenzwertmodells definitiv erfüllt. Da kann der Bund nicht einfach hingehen und eine Vollzugsempfehlung erlassen, die eine Erhöhung der Grenzwerte durch die Hintertür ist. Dies ist sehr wichtig, nützt uns aber nur etwas, wenn es die Leute erfahren und sich wehren. Sonst lügt der Martin Röösli weiter und versucht, das BERENIS-Eingeständnis wegzureden und unter den Tisch zu wischen, und dann geht es weiter, wie bisher.

 

Brief an Bundesversammlung Motion 20.3237 Mobilfunknetz